#1606 Pokémon Go – Das Halloween Special

Ich hätte es nicht erwartet, doch Nintac hat zu Halloween eine kleine Aktion gestartet. Und das hat selbst mich, die mittlerweile nur noch selten mit dem Smartphone in der Hand durch die Gegend tigert, wieder animiert öfters die App zu starten. Ja, bei mir hat der Hype leider etwas nachgelassen. Immer die selben Pokis, die selben Strecken… naja.

Doch das Halloween Special war mal eine nette Abwechslung. Für alle die es verpasst haben: Man konnte überall, wo man Bonbons bekommt doppelt absahnen. Also hat sich das Fangen richtig gelohnt, genauso wie das Eierausbrüten. Auch das Kumpel-Poki hatte kürze Strecken um an Bonbons zu kommen. Außerdem wurden die Taubsi, Hornlui und Raupis durch andere Pokémon ersetzt: Mauzi, Nebulak, Alpollo, Gengar, Traumato, Hypno und zu meiner Freude: Tragosso & Knogga!

Schon allein auf den Kilometer zur Arbeit habe ich 7 Tragosso gefangen! Ein Poki, das ich noch nicht hatte. Durchs fleißige Sammeln hat es sich dann auch gelohnt, mein letztes Glücks-Ei zu opfern und wieder eine Runde zu entwickeln. Letztendlich bin ich dadurch auch ein Level weiter – endlich – und zwar auf Level 24. Anschließend habe ich die überflüssigen Pokis verschickt, schließlich gab es auch dafür doppelte Bonbons.

Das Special ging vom 26. Oktober bis eigentlich 01. November. Ich hatte das Gefühl, es war am 2. November auch noch im Gange. Es hat mir an sich schon Spaß gemacht, doch nach 3 Tagen war ein Traumata oder ein Nebulak gleichgestellt mit einem Taubsi. Ich hatte auch kaum andere Pokis in der Zeit. Vielleicht mal ein Hornlui, Raupi oder Evoli.

Fazit: Es war schon eine nette Abwechslung, besonders das Special mit den Bonbons, aber wenn sich die Pokémon ständig wiederholen, wird es schnell langweilig.

Wie fandet ihr das Special? Hofft ihr auf ein Weihnachtsspezial? Und wenn ja, wie sollte es aussehen?

[41,42&43/16] Meine Wochen

Hallöchen zusammen!

Ja, es sind mal wieder mehrere Wochen zusammengefasst. In KW 41 hatte ich Besuch von einem befreundeten Päarchen. Wir waren doch ein bisschen zusammen unterwegs! Wir waren spontan im Kino und zwar – zur Freude der männlichen Spezies – in „Die glorreichen Sieben“. Ein Film der gut gemacht ist und man ihn durchaus einmal angucken kann. Klingt jetzt irgendwie nicht ganz so begeistert, aber das ist meine Art zu sagen: Man weiß dann ja, wie es ausgeht und wenn es kein ganz so tolles Ende gibt, dann muss ich den auch nicht noch einmal sehen.

Außerdem waren wir auf einem Flohmarkt bummeln und ich war seit langem mal wieder in Böblingen. Natürlich wurden die ehemaligen Kolleginnen besucht, die ich alle angetroffen habe und es gab eine heißbeliebte Nudelbox! Und mir wurde ein Kürbis geschnitzt! *-*

In KW42 habe ich mal wieder eine kleine Wanderung unternommen. Einfach just 4 fun die Gegend erkunden. Das Wetter hat zum Glück mitgespielt! Und ja, ist das Schwabenländle nicht schön?

Die Woche danach habe ich genutzt um mich langsam aber sicher auf des Buchmessen-Wochenende vorzubereiten. Natürlich bereite ich mich immer viel zu viel vor und schmeiße dann meist kurz vorher noch einmal um. Zum Beispiel habe ich kurz vorher den Plan über Bord geworfen, nur mit einem Rucksack dorthin zu pilgern. Ich habe dann doch zum Trolley gegriffen und es war eine gute Entscheidung! Denn ich kam doch ganz gut bepackt wieder zurück. Doch bevor ich aus Frankfurt abgereist bin, habe ich noch Maru und ihre Königsfamilie besucht! Und es war so toll! Besonders weil ich ihre kleine Maid noch nicht kannte und ihre große Lady immer größer wird! Ach, wir haben schon ein paar Mal herzlich lachen müssen *hihi*

PS: Die Buchmessenbeiträge erscheinen auf meinem Zweitblog – www.buecherschubser.in

Bis hoffentlich nächste Woche pünktlich!

Anna

 

#packendesfürmich – Liebe zum Kochen

Hallöchen zusammen!

Ich weiß, es ist mal wieder verdächtig still hier, doch leider hat mich wie so oft der Alltag voll eingespannt. Am Wochenende hatte ich Besuch und naja, selbst dann bleibt der PC anstandshalber ausgeschaltet. Letzte Woche trudelte wieder eine Box von Packendes ein und das Thema lautete „Liebe zum Kochen“. Ich habe gleich an Kochzutaten denken müssen, aber die Richtung war eher eine andere.

Mein Highlight ist der Rezeptordner samt Einlagen. Ich wollte mir schon immer mal einen anschaffen, hatte aber bislang nichts passendes gefunden. Endlich kann ich meine Rezeptschnipsel einsortieren! Passend dazu gab es ein süßen Notizblock und ein gestaltetes Putztuch. Das Putztuch ist witzig, aber naja, wieder so eine Sache, wo der Aufwand fragwürdig ist. Das Staubtuch aus der Frühlingsbox nutze ich wirklich gern, aber auch da geht langsam der Druck ab.

Außerdem war ein fotoristischer Kochlöffel von FreuDinge dabei, der mir irgendwie zu schade zum Benutzen ist. Also muss er meine überfüllte Küche zieren. Außerdem drin: aus dem Hölker Verlag gab es ein kleines Kochbüchlein und von Herbarien zwei Tütchen. Eine Gewürzprobe und eine Mischung für ein Apfelpunsch.

An sich finde ich die Box ganz gut, auch wenn sie erst etwas leer wirkte. Ich finde, die Box entwickelt sich. Meine ersten Boxen bestanden eher aus verschiedener Produkte von Markenfirmen, jetzt ist es eher die „Eigenmarkte“ die dominiert. Bei manchen Sachen ist das echt toll, da man etwas Seltenes hat. Aber bei so Sachen wie Putzzubehör muss es nicht unbedingt sein.

Das nächste Thema wird „Gemütlicher Hebst“ lauten und ich bin schon sehr gespannt!

Bis dahin – fröhliches Kochen!

Die Pixelschubser.in