[Pixelreisen] Kroatien – Podstrana

Werbung unbezahlt – hier werden eventuell Marken oder Produkte gezeigt, die selbstständig erworben wurden. Es ist keine Bezahlung für’s Zeigen oder Erwähnen geleistet worden.

Letztes Jahr waren wir in Kroatien – mein erster Urlaub in diesem Land und viel wusste ich auch nicht darüber. Außer das es günstig dort seien soll. Ja, es ist nicht teuer, zumindest nicht teuerer als bei uns und wenn man Glück hat teilweise auch günstiger.

Wenn man beispielsweise einen Supermarkt betritt, sieht man viele bekannte Produkte. Deutsches Graubrot, Italienische Nudelprodukte – sogar Kinderschokolade. Aber das Land hat auch ihre eigenen Köstlichkeiten: Tolle Backwaren und Waffelspezialitäten, Liköre, interessante Kräutermischungen und mein Favorit: Ajver. Ich liebe es!

Als erstes in meiner kleinen Kroatien-Reihe möchte ich euch das Örtchen Podstrana vorstellen, in dem auch unsere Ferienwohnung lag. Es liegt nicht weit entfernt von der Stadt Split, man kann sogar mit dem Bus für wenig Geld direkt dort hin fahren. Es ist auch empfehlenswert, denn die Parkmöglichkeiten sind rarr und teuer.


Podstrana  hat alles was man so braucht, ein paar kleine Supermärkte & Bäcker, Restaurants und mehrere Gelegenheiten ans Meer zu gehen. Der Ort ist ziemlich lang gezogen, daher gibt es auch unterschiedliche Strände, was ganz schön ist. Es gibt auch einen Hafen, wenn man also eher auf gefestigten Wegen spazieren will, auch dieser zieht sich ein ganzes Stück.


Ich weiß nicht, wie es zur Hauptsaison dort ist, da wir erst im Spätsommer Urlaub gemacht haben, aber Ende September war es angenehm ruhig, nicht so überladen – aber trotzdem hatten wir noch angenehme Temperaturen. Was auf jedem Fall fürs Baden im Meer empfehlenswert ist: Badeschuhe. Der Sand ist dort nur aufgeschüttet und eigentlich ist der Untergrund sehr steinig. Seeigel gibt es dort auch.

Interessante Stimmung: Abends treffen sich die kroatischen Herren zum Boulesspielen, an den kleinen Imbiss Buden herrscht reger Betrieb und hier und da Wehen musikalische Klänge durch die Luft. Wie selbst haben auch ab und zu eine gefüllte Fladentasche vom Imbiss geholt, diese waren sehr lecker und wirklich günstig.


Mir hat die zentrale Lage, die doch eher ruhige Umgebung und der langezogene Strand sehr gefallen. Baden war dort wirklich toll, denn die kleinen Buchten haben die großen Wellen abgefangen und es war schönes klares Wasser. Dazu hatte man das Nötigste fußnah.

Fazit: Ich möchte wirklich noch mal dorthin, denn zusammengefasst war dies mein bester Urlaub seit Jahrzehnten! Es hat einfach alles gestimmt. Wart ihr schonmal in Kroatien? Welche Ecken könnt ihr empfehlen?

#sonntags5 – August – KW33

Werbung unbezahlt – hier werden eventuell Marken oder Produkte gezeigt, die selbstständig erworben wurden. Es ist keine Bezahlung für’s Zeigen oder Erwähnen geleistet worden.

Mein Lieblingsbild
Als ich Kind war, habe ich mit meiner Uroma eine Schifffahrt über die Weser gemacht. Diese Woche habe ich mit einem ganz ähnlichen Schiff eine Tour über den Neckar gemacht und so kamen diese alten Erinnerungen hoch. Wir haben sogar zwei Schleusen passiert. Ich erinnere mich noch an den Schulausflug, bei dem wir uns die Funktion einer Schleuse – passend zum Unterrichtsstoff – angeschaut haben. Doch erst jetzt habe ich zum ersten Mal auf einem Schiff das Ganze erlebt. Wahnsinn, was da für Wassermengen auf einmal reingepumpt werden.

Mein Lieblingsmoment
Eine Nacht im Hotel. Wieso? Auch wenn es gar nicht weit von daheim weg war, ist so ein großes, gemütliches Hotelbett ein bisschen Urlaubsfeeling. Dazu noch das umfangreiche Frühstück, was man nicht selbst zubereiten musste – japp, definitiv erholsam.

Mein Lieblingsstück
Ich liebe Sticker! Und seit ein paar Monaten habe ich da so ein paar neue, günstige Bezugsquellen: Aliexpress & Ebay. Ab und an kaufe ich für ein paar Euro diese süßen Sets, kommen tuen sie meist aus China. Daher dauert die Lieferung ein wenig. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich ein Päckchen aus meinem Briefkasten fischen kann.

Meine Lieblingstat
Ich habe diese Woche endlich mal wieder ein Buch in den Händen gehabt. Lange habe ich nicht mehr gelesen. Ich hoffe, ich kann mich nun öfters mal aufraffen, es zu wiederholen. Denn eigentlich, habe ich das ja mal sehr gerne gemacht.

Mein Lieblingsessen
Seit ein paar Wochen haben wir eine Filiale von „Frittenwerk“ in Stuttgart. Freitag habe ich spontan einen Stop dort eingelegt. Die Kombinationen mit Pommes finde ich superlecker! Da werde ich gewiss noch öfters vorbeischauen!

[unboxing] #MLB – Souvenirs

Werbung unbezahlt – hier werden eventuell Marken oder Produkte gezeigt, die selbstständig erworben wurden. Es ist keine Bezahlung für’s Zeigen oder Erwähnen geleistet worden.

Vielleicht erinnert ihr euch, als ich im Februar verkündete: Goodbye, My Little Box. Tja, die Trennung war kurz, denn im Mai habe ich wieder ein Abo abgeschlossen. Anscheinend hat man sich doch die gehäufte Kritik zu Herzen genommen und das Konzept generalüberholt. Denn seit ich das Abo wieder habe, kann ich mich nicht beklagen. Die Boxen sind thematisch schön gestaltet und abwechslungsreich.

Vor wenigen Tagen erreichte mich nun die August-Box mit dem Thema „Souvenirs“. Ich liebe alles rund um das Thema Reisen und ich finde sie nicht nur äußerlich – sondern auch inhaltlich – sehr schön umgesetzt.

Mode- und Dekoaccessoires:
Die Weltkarte mit Stickern: In einer kleinen Hülle versteckt sich eine hübschgestaltete Weltkarte, auf der man die bereisten Orte markieren kann. Schöne Idee, dieses hübsche Poster wird auch ohne gesetzte Punkte ein Platz in meinen 4 Wänden bekommen!

Eine kleine Geldbörse: Eine sehr kleine Geldbörse, die sich gut in der Hosentasche verstecken lässt, aber viel lässt sich damit nicht mitnehmen. Süß gemacht, Nützlichkeit wird noch getestet.

Eine Kissenhülle: Das Souvenir der Box selbst war ein Kissenbezug im indischen Stil. Ich werde es für draußen nutzen. Optisch passt es dort gut hin.


Beauty-Produkte:
Das MLB-Produkt: Ist eine Maske/Reinigungsgel/Peeling. Ja, man kann es unterschiedlich anwenden. Das ganze mit Detox/Aktivkohle. Ich bin gespannt!

Primavera Kissenspray: Es ist nicht direkt ein Beauty-Produkt, sondern soll den Schlaf bessern um den Alltagsstress zu reduzieren. Das Ganze ist mit Lavendel, daher bin ich noch unschlüssig, ob ich es nutzen werde. Ich regiere nicht so gut auf Lavendeldüfte. Irgendwie bekomme ich davon Kopfschmerzen.

Caudalie Vinoperfect: Ein Serum zum Reduzieren von Unebenheiten der Haut, Verfärbungen und Unreinheiten. Ich bin gespannt, dies werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Leider fehlt mir organisatorisch ein Pröbchen, daher habe ich den Support kontaktiert. Binnen 1,5 Tagen hatte ich eine Antwort, man schickt mir Ersatz. Also alles gut!

Fazit: Bis auf ein Produkt (das Kissenspray), kann ich alles gebrauchen und bin mit der Auswahl voll zufrieden. Ich liebe es abwechslungsreich und das war die Box definitiv!

Die nächste Box soll „businesslike“ werden. Ich freu mich drauf!