#1603 – Pokémon Go: Ab in den Süden!

Vorletzten Sonntag sind mein Bruder und ich zurück in den Süden gereist. Nach dem ich an ein paar kleinen Rasthöfen ein paar neue Monsterchen eingefangen habe, musste ich in meiner Wohnung etwas Gutes und etwas eher Schlechtes feststellen: Juhu! In meine Wohnung kommen regelmäßig kleine Monster! Denn ich wurde gleich von einen Taubsi begrüßt. Die Kehrseite der Medaille: In der Umgebung gibt es so gut wie keine PokéStops. Wenn es hochkommt vier Stück. Keinen ohne einen Kilometer zu laufen. Um alle abzuklappern vermutlich 5 Kilometer…

Meine neue Spielumgebung: Und so wurde meine volle Item-Tasche schnell sehr leer. Zumindest waren von meinen Bällen schnell keine mehr über. Zum Glück muss ich täglich nach Vaihingen rein, dort gibt es in der Stadt einige Pokéstops. Und so bin ich oft in der MiPa runter in die Innenstadt und habe die Stops abgeklappert. Am Marktplatz sind sogar gleich drei und dank des Vaihinger Strandlebens lässt es sich dort auch ganz gut aushalten. Oft sind die Stops mit Lockmodulen belegt. Pokémon fangen, Stops abklappern und die Füße im Sand vergraben! Perfekt!

Funde & Eier: Ich habe in der vergangenen Woche auch ein paar neue Pokémon gefangen: Ein Entron, Magnitilo & Muschas. Außerdem habe ich zwei weitere Shiggys gefunden, ein anderes ist leider zu schnell geflüchtet. Ein Pummeluff konnte ich auch noch ergattern. Von Taubsis, Hornluis und Zubats bekomme ich langsam wirklich genug. Aber ich hatte auch wieder einige tolle Überraschungen in den Eiern, wie zum Beispiel: Myrapla, Knofensa & Menki.

Level Up & Tripps: Ich bin mittlerweile auf Level 13 und bekomme nun nicht nur stärkere Tränke, sondern auch bessere Bälle: Superbälle. Diese wende ich meistens bei Pokémon ab 200+ an. Mein erstes Glücks-Ei, das die EPs für eine halbe Stunde verdoppelt habe ich ganz gezielt eingesetzt. Ich habe mich an einen Ort mit zwei PokéStops begeben, die beide mit Lockmodulen belegt waren. Für jedes gefangene Pokémon gab es so mindestens 200 EP. Außerdem habe ich das Entwickeln von Pokémon aufgespart und ebenfalls in dieser halben Stunde gemacht. Ich bin in dieser Zeit 1,5 Level höher gekommen: Von 11 auf 13.

One thought on “#1603 – Pokémon Go: Ab in den Süden!

  1. Wir sind aktuelll bei Level 15 und mussten nun auch die Stops gezielt aufuschen, da der Miniheld meine Bälle aufgebraucht hat. Und dabei zielt er viel besser als ich. Ich bin ja total happy dass sich mein Evoli zu einem Wasserpokemon mit 1200 WP entwickelt hat. Und Arenen konnten wir auch dann und wanns chon mal einnehmen ^^