[Pokémon Go] Neue Pokémon braucht das Land!

Endlich! Ich glaube, darauf haben schon viele gewartet. Es sind ja schon vor Weihanchten einige Gerüchte aufgetaucht, das neue Pokémon ins Spiel integriert werden sollen, aber das erhoffte Update im alten Jahr blieb aus. Stattdessen gab es nur sechs Neue und diese auch nur mit viel Glück aus den Eiern. Ich habe während des Specials um Weihnachten rum Togepi, Pii, Kussilla und Magby ausgebrütet. Da ich Togepi gleich drei Mal hatte, konnte ich es direkt zum Togetic entwickeln, genauso könnte ich das Magby verwandeln und Magmar im Pokédex registrieren.

Aber nun wurde vor ein paar Tagen das Mega-Update angekündigt: 80 neue Pokémon aus der 2. Genaration, neue Fangmethoden und Entwicklungsmöglichkeiten und teilweise neue PokéStops in kooperierenden Kaufhäusern. Das Update kam gestern und die neuen Pokémon tauchten heute Nacht gegen Mitternacht auf. Ich habe wirklich mit mir gerungen, aber doch entschieden nicht mitten in de Nacht auf Jagt zu gehen. Dafür schlief ich heute wie ein Kind vor Weihnachten. Zig mal war ich wach und musste mich zum erneuten Einschlafen überreden.
Heute früh hingegen war ich relativ zeitig wach, hab mich wetterfest gekleidet und bin im Regen raus. Ich habe 15 neue Pokis gefangen – 4 davon entsprechende Weiterentwicklungen und mir sind auch kaum welche aus der ersten Generation begegnet.

Der Bildschirm beim Fangen ist nun auch im neuen Design und gefällt mir wesentlich besser. Man hat gezielt die Items, die man benötigt. Hier sind auch zwei Beerensorten dazu gekommen, die helfen sollen die Pokis zu fangen! Die Nanabbeeren sorgen dafür, dass sich die Bewegungen des Pokémon verlangsamen und beim Einsatz vom Sananabeeren verdoppelt sich die Anzahl der Bonbons.

An den PokéStops konnte ich schon die ersten neuen Beeren erhaschen. Für manche Pokémon benötigt man bestimmte Items zur Entwicklung. Auch diese soll man an PokéStops erhalten, anscheinend nach jeden 40. Drehen ein Special-Item (laut Gerücht im WWW). Denn nun lassen sich auch ein paar Pokis aus der ersten Generation entwickeln, aber noch nicht alle. Hätte ich das gewusst, hätte ich die Sichlor-Bonbons aufgespart.

Nun werde ich mir erstmal zwei gute Evolis fangen mit denen ich die neuen Evolutionen machen kann. Auch hier gibt es wieder den Trick die Verwandlung zu beeinflussen, allerdings funktioniert es angeblich nur einmal! Wenn ihr das Evoli vor der Verwandlung „Sakura“ nennt, wird es ein Psiana und wenn ihr es „Tamao“ tauft, sollte ein Nachtara rauskommen. Außerdem ist noch bis zum 28. Februar die Erweiterung für die Pokémon-Box für den halben Preis zu haben! Also ab in die Arena und fleißig Münzen sammeln!

Was habt ihr schon schönes gefangen? Und wie findet ihr die ganzen Erneuerungen?

#1606 Pokémon Go – Das Halloween Special

Ich hätte es nicht erwartet, doch Nintac hat zu Halloween eine kleine Aktion gestartet. Und das hat selbst mich, die mittlerweile nur noch selten mit dem Smartphone in der Hand durch die Gegend tigert, wieder animiert öfters die App zu starten. Ja, bei mir hat der Hype leider etwas nachgelassen. Immer die selben Pokis, die selben Strecken… naja.

Doch das Halloween Special war mal eine nette Abwechslung. Für alle die es verpasst haben: Man konnte überall, wo man Bonbons bekommt doppelt absahnen. Also hat sich das Fangen richtig gelohnt, genauso wie das Eierausbrüten. Auch das Kumpel-Poki hatte kürze Strecken um an Bonbons zu kommen. Außerdem wurden die Taubsi, Hornlui und Raupis durch andere Pokémon ersetzt: Mauzi, Nebulak, Alpollo, Gengar, Traumato, Hypno und zu meiner Freude: Tragosso & Knogga!

Schon allein auf den Kilometer zur Arbeit habe ich 7 Tragosso gefangen! Ein Poki, das ich noch nicht hatte. Durchs fleißige Sammeln hat es sich dann auch gelohnt, mein letztes Glücks-Ei zu opfern und wieder eine Runde zu entwickeln. Letztendlich bin ich dadurch auch ein Level weiter – endlich – und zwar auf Level 24. Anschließend habe ich die überflüssigen Pokis verschickt, schließlich gab es auch dafür doppelte Bonbons.

Das Special ging vom 26. Oktober bis eigentlich 01. November. Ich hatte das Gefühl, es war am 2. November auch noch im Gange. Es hat mir an sich schon Spaß gemacht, doch nach 3 Tagen war ein Traumata oder ein Nebulak gleichgestellt mit einem Taubsi. Ich hatte auch kaum andere Pokis in der Zeit. Vielleicht mal ein Hornlui, Raupi oder Evoli.

Fazit: Es war schon eine nette Abwechslung, besonders das Special mit den Bonbons, aber wenn sich die Pokémon ständig wiederholen, wird es schnell langweilig.

Wie fandet ihr das Special? Hofft ihr auf ein Weihnachtsspezial? Und wenn ja, wie sollte es aussehen?

#1603 – Pokémon Go: Ab in den Süden!

Vorletzten Sonntag sind mein Bruder und ich zurück in den Süden gereist. Nach dem ich an ein paar kleinen Rasthöfen ein paar neue Monsterchen eingefangen habe, musste ich in meiner Wohnung etwas Gutes und etwas eher Schlechtes feststellen: Juhu! In meine Wohnung kommen regelmäßig kleine Monster! Denn ich wurde gleich von einen Taubsi begrüßt. Die Kehrseite der Medaille: In der Umgebung gibt es so gut wie keine PokéStops. Wenn es hochkommt vier Stück. Keinen ohne einen Kilometer zu laufen. Um alle abzuklappern vermutlich 5 Kilometer…

Meine neue Spielumgebung: Und so wurde meine volle Item-Tasche schnell sehr leer. Zumindest waren von meinen Bällen schnell keine mehr über. Zum Glück muss ich täglich nach Vaihingen rein, dort gibt es in der Stadt einige Pokéstops. Und so bin ich oft in der MiPa runter in die Innenstadt und habe die Stops abgeklappert. Am Marktplatz sind sogar gleich drei und dank des Vaihinger Strandlebens lässt es sich dort auch ganz gut aushalten. Oft sind die Stops mit Lockmodulen belegt. Pokémon fangen, Stops abklappern und die Füße im Sand vergraben! Perfekt!

Funde & Eier: Ich habe in der vergangenen Woche auch ein paar neue Pokémon gefangen: Ein Entron, Magnitilo & Muschas. Außerdem habe ich zwei weitere Shiggys gefunden, ein anderes ist leider zu schnell geflüchtet. Ein Pummeluff konnte ich auch noch ergattern. Von Taubsis, Hornluis und Zubats bekomme ich langsam wirklich genug. Aber ich hatte auch wieder einige tolle Überraschungen in den Eiern, wie zum Beispiel: Myrapla, Knofensa & Menki.

Level Up & Tripps: Ich bin mittlerweile auf Level 13 und bekomme nun nicht nur stärkere Tränke, sondern auch bessere Bälle: Superbälle. Diese wende ich meistens bei Pokémon ab 200+ an. Mein erstes Glücks-Ei, das die EPs für eine halbe Stunde verdoppelt habe ich ganz gezielt eingesetzt. Ich habe mich an einen Ort mit zwei PokéStops begeben, die beide mit Lockmodulen belegt waren. Für jedes gefangene Pokémon gab es so mindestens 200 EP. Außerdem habe ich das Entwickeln von Pokémon aufgespart und ebenfalls in dieser halben Stunde gemacht. Ich bin in dieser Zeit 1,5 Level höher gekommen: Von 11 auf 13.